Laboruntersuchungen

Im Zusammenhang mit den Früherkennungsuntersuchungen dürfen alle Ärzte ab einem bestimmten Lebensalter und zu festgelegten Zeiten nur folgende Leistungen auf Kosten der gesetzlichen Krankenkassen durchführen:

  • Blutzucker

  • Gesamtcholesterin

  • Urinstreifentestuntersuchung

  • Stuhluntersuchung auf Blut (Hämoccult)

Weitere Laboruntersuchung sind nur gezielt bei der Überwachung spezieller Krankheiten oder bei begründetem Krankheitsverdacht in einem begrenzten Rahmen möglich.

Wir bieten Ihnen bestimmte Laborleistungen als sinnvolle "Organpakete" an. Damit können Sie unbemerkte Entzündungen, unbekannte Veränderungen im Blut, an der Leber, der Bauchspeichel-drüse, den Nieren, der Blutfette, der Mineralien und des Urin oder des Stuhls ausschließen.

Weitere Informationen können Sie hier ansehen:

  • Stuhl

  • Urin

  • Blutzucker

  • Blutbild

  • hochempfindliches sensitives C-reaktives Protein (hs-CRP)

  • Eisen

  • Eiweiß

  • Entzündungsparameter

  • Fette

  • HIV

  • Leber

  • Mineralien

  • Muskel

  • Niere

  • Pankreas

  • Prostata

  • Schilddrüse

  • Thrombose-Risikocheck

Wir bieten unseren Patienten ein Leistungsangebot, dass nicht immer von der gesetzlichen Krankenkasse vergütet wird. Manche Leistungen sind trotzdem im Einzelfall sinnvoll.

Leistungen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen werden, führen wir selbstver-ständlich auch für gesetzlich versicherte Patienten durch. Diese Leistungen müssen selbst bezahlt werden.

Für Fragen im Zusammenhang zu unseren Leistungen, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Weitere Informationen zu laboruntersuchungen finden Sie hier:

Laborlexikon